Danilo

Persönliches

  • erste Band mit 13 Jahren, seitdem viele Gründungen im Rock- und Multi-Kultibereich
  • eigene Lieder, Texte und Cds
  • Beatles-Coverband
  • 5 Jahre Klassikgitarre, Jazzgitarre an der Musikfachschule Friedrichshain, priv. Klavierunterricht, 2 Jahre Klassik an der Musikschule Prenzelberg
  • 3 Jahre Congaausbildung (afrikan., cuban., brasilian.), Trancetrommeln
  • Studium der vergleichenden Musikwissenschaft an der FU Berlin
  • Arbeit mit Musikcomputern (Atari, Cubase am PC und jetzt logic audio/pro tools am Mac)
  • Ausbildung im Tonstudio der music support group zur Audiofachkraft für Musikproduktionen
  • Chanting, Chantingleiter (Singen der religiösen/spirituellen Lieder der Erde)
  • Arbeit mit Kindern in der Kita, Kinderprogramm im FEZ und Circus Cabuwazi
  • Beschäftigung mit Musiktherapie und Musik als Medium zur Heilung
  • Bereisen vieler Länder, Lernen von den anderen Kulturen (Sitar und Drum in Indien, Darabuka in Marokko, Sasz in der   Türkei, Tamburitzka…….)
  • Straßenmusik in vielen Ländern
  • 2004 Aufbau eines eigenen Tonstudios und Musiklabels „Anandamusic“ früher „Shantimusic“
  • Konzerte mit vielen spirituellen Musikern wie: Satyaa & Pari, Praful, Dave Stringer, Spring, Brenda McMorrow, Love Keys, Govinda M. Roth, Janin Devi, Mirabai, Reina (Regina Berger), Anne Tusche, Heribert Czerniak, Lilablue, Marc Miethe, back to india, Babek Bodien, Red Curly Head uva.
  • seit 2016 Begründer & Mitglied von Mantra Tribe (www.mantra-tribe.de)
  • Projekt Nada Spirit mit Partnerin & Yogalehrerin Jasmin Aynacioglu

Schon als Kind habe ich entdeckt, daß Musik bestens geeignet ist um in die Freude zu kommen, andere Gefühlszustände gehen zu lassen und im besten Fall in Glückseligkeit zu landen.

Nun habe ich auch noch von Pari den Namen Ananda (Glückseligkeit, Ekstase, Wonne) bekommen und konnte feststellen, daß mein Weg der Musik mich sicher zum Ziel bringt.

Wer nun ein Instrument lernen will ist bestens beraten, das über spirituelle Chants und Mantren zu tun. Die ständig gleiche Abfolge ist genau das, was man beim Üben tun muß. Doch nun kommt gleich noch das glücklich machende Element des spirituellen Liedes hinzu, und es wächst nicht nur die Spielfähigkeit sondern auch die Hingabe, wenn man es dementsprechend tut.

Ich biete daher Workshops und Kurse an, wo wir gemeinsam einfache Rhythmen, Harmonien und Melodien üben, je nachdem welches Instrument wir lernen wollen.

Naturvölker lernen ihre Rhythmen und Instrumente immer über eine Silbensprache. Der Kopf versteht meist am schnellsten, aber bis die Finger begriffen haben, was genau sie tun müssen um das Gewünschte zu erzeugen braucht man viel Geduld, denn das Fleisch ist schwach. Vom Kopf bis zur Zunge ist der Weg nicht so weit könnte man scherzhaft behaupten und wirklich geht es viel schneller in der Umsetzung, wenn wir es erst sprechen können, bevor wir weiter im Hand-eln gehen.

Weiterhin verbinde ich yogische und bewußtseinsfördernde Elemente in meinen Kursen mit den jeweiligen Hauptübungen.

Natürlich darf das reine chanten (Singen mit Herz) im Angebot nicht fehlen. Wir singen Lieder aus allen Kulturen und Religionen und können frei darüber werden. Melodie und Text können neu entstehen und daher habe ich dafür den begriff freestyle Chanting schon vor einigen Jahren gewählt. 

Da das kein Kurs im eigentlichen Sinne sein kann, biete ich diesen auf Spendenbasis an.

Das Tonstudio bietet natürlich auch die Möglichkeit professionelle Mitschnitte für Singruppen sowie Bands oder Einzelkünstler.

Bands können das Studio als Übungsraum benutzen und ich kann als Bandleiter dienen, da ich in diesem Bereich nun 30 Jahre Erfahrung habe, egal welche Musikrichtung.